Wir liefern ZahlenFür unsere Remote-Scrum Trainings war ich auf der Suche nach einer unkomplizierten Simulation des agilen Arbeitsprozesses. Ich wollte eine >spielerisch-leichte agile Simulation online, die mit möglichst wenig Hilfsmitteln auskommt und robust funktioniert.

Herausgekommen ist eine Variante des Spiels Zahlenkreis aus unserem Buch >„Daily Play. Agile Spiele für Coaches und Scrum Master.“ Du brauchst dazu nichts weiter als eine Gruppe von 6 - 12 Personen, eine Telefon- oder Videokonferenz und ca. 20 Minuten Zeit.

Das Basis-Spiel: „Zahlenkreis“

Der grundlegende Spielmechanismus ist schnell erklärt: Die Spieler:innen zählen gemeinsam zu einer vorher festgelegten Zahl hoch, die etwa doppelt so hoch ist wie die Zahl der Mitspieler:innen. Bei 10 Spieler:innen könnte es z.B. die Zahl 21 sein. In Präsenz stehen dazu alle in einem Kreis, remote funktioniert es einfach so. Die Regeln sind wie folgt:

Die Augen müssen geschlossen werden. Jede:r sagt immer nur eine Zahl und ansonsten darf nicht gesprochen werden. Sprechen 2 Personen oder mehr gleichzeitig oder wird sich verzählt, fängt der Zahlenkreis von vorne an. Und - wichtig! - vor allem in Präsenz: Es darf nicht im Kreis gezählt werden, also die Zahlenreihe nicht direkt nach links oder rechts weitergegeben werden.

Agile Simulation online: Wir liefern Zahlen!

Du kannst das Spiel leicht variieren, um ein Team erleben zu lassen, wie ein agiler Arbeitsprozess - also Überprüfen und Anpassen - im Kern funktioniert. Dazu wandelst du das Spielziel leicht ab und zwar in diese Frage:

Bis zu welcher Zahl könnt ihr im Team innerhalb von 30 Sekunden zählen?

Dann spielst du 4 Runden nach diesem Schema:

1. Liefern: 30 Sekunden gemeinsam hochzählen
2. Auswerten: Bis zu welcher Zahl haben wir es fehlerfrei geschafft?
3. 90 Sekunden reflektieren: Womit tun wir uns schwer? Wo hakt es? Was könnten wir in der nächsten Runde ausprobieren?
4. 60 Sekunden anpassen und schätzen: Wie gehen wir in der nächsten Runde vor? Bis zu welcher Zahl kommen wir?

Am besten du startest die Simulation - wie hier vorgeschlagen - mit dem Liefern, damit das Team erstmal ein Gefühl für die Aufgabe bekommt und spielst dann 3 „volle Runden“. Es ist bei dieser kurzen Simulation übrigens nicht hilfreich mit strengen Timeboxen zu arbeiten. Die Zeiten dienen nur als ungefähre Orientierung, wieviel Zeit pro Schritt du anbieten kannst.

Hinweise zur Moderation

Ich nutze die Simulation in meinen Trainings nachdem ich ein paar grundlegende Konzepte wie das >agile Manifest, die agilen Prinzipien und den PDCA-Zyklus eingeführt habe und bevor ich in die Rollen, Meetings und Artefakte von Scrum einsteige. So baue ich eine schöne Brücke von den eher theoretischen Aspekten im Manifest zu den eher praktischen Themen aus dem >Scrum Guide.

Teams tendieren dazu, die Lösung zu „over-engineeren“, also viel zu komplizierte Ansätze zum Vorgehen zu diskutieren. Hier kannst du eine gute Verbindung zum agilen Manifest herstellen: Personen und Interaktionen mehr als Prozesses und Werkzeuge.

Was ich besonders mag, ist, dass der Zahlenkreis ja im Grunde auf das Aufeinanderachten abzielt. Das ist für mich ein zentraler und häufig vernachlässigter Aspekt agilen Arbeitens, den ich über diese Simulation wunderbar in den Vordergrund holen kann.

Ein gutes Team schafft mindestens 20 Zahlen in 30 Sekunden.

Viel Spaß und lass mich wissen, welcher Erfahrungen du mit diesem Spiel machst.

P.S. Wir spielen das Spiel übrigens in unserem Praxistag "Agiles Arbeiten ausprobieren". Mehr Infos dazu findest Du >hier.

Foto von Keira Burton von Pexels