Das smidig-Team arbeitet im Moment natürlich viel remote. In dieser Reihe stellen wir euch besondere Formate vor, die wir in den letzten Wochen begleitet haben. Julia macht den Auftakt. Sie hat letzte Woche einen Online Tanz in den Mai moderiert und ein paar Fragen dazu für euch beantwortet.

Worum ging es bei dem Online Tanz in den Mai genau?

Ich moderiere schon seit einiger Zeit einen > agilen Frauenabend online mit zoom. Eine der Teilnehmerinnen hatte sich einen Online Tanz in den Mai gewünscht und ich dachte mir, spannende Idee, das müssen wir ausprobieren.

Was war die größte Herausforderung?

Die lag für mich eindeutig in der Vorbereitung. Ich habe mir viele Gedanken gemacht, wie das aussehen könnte und auch wie ich einen guten Rahmen setzen kann. Mir war wichtig, dass alle sich sicher und wohl damit fühlen, allein vor einer Kamera zu tanzen. Also: Wie schaffe, halte und vermittle ich remote einen Safe Space? Und dann habe ich mich auch gefragt, was für ein Tanz das sein soll. Tanzen wir wie auf einer Party? Oder bereite ich eine kleine Choreographie vor? Am Ende habe ich mich für die > NELKEN-Line von Pina Bausch entschieden. Weil sie so leicht zu lernen ist und auch so wunderbar zur Jahreszeit passt.

Was war das Feedback der Teilnehmenden zu dem Online Tanz?

Das Feedback war sehr schön. Es hat allen Freude gemacht und wir haben während des Abends insgesamt dreimal getanzt, weil immer eine sagte, lass uns doch nochmal tanzen. Eine Rückmeldung fand ich besonders interessant. Nämlich, dass es leichter sei auf diese Art einen Tanz zu lernen, weil Du Dich selbst und die anderen beobachten kannst.

Worauf bist Du besonders stolz?

Das alles so gut geklappt hat und wir wirklich ein schönes gemeinsames Tanz-Erlebnis hatten - auch weil es ja ein Businesstreffen war. Und gefreut hat mich, dass ich mit einem Musiker zusammenlebe und er uns spontan eine schöne Musik dazu eingespielt hat. Das war natürlich famos.

Welche Tipps hast Du für jemanden der auch einen Online Tanz mit zoom veranstalten will?

Schau Dir auf > YouTube an, wie Mylgia van Uytrecht zoom so einstellt, dass ein guter Sound dabei herauskommt. Sie ist Zumba-Lehrerin und hat ein paar wirklich gute Tipps. Und gib Deinen Gästen gute Hilfestellung bei der Vorbereitung. Sie brauchen z. B. Hinweise zu geeigneter Kleidung, zum Platz, der benötigt wird und wie sie Kamera und Bildschirm gut einstellen können.

Agiles Coaching aus Hamburg: Julia Dellnitz> Julia ist Mit-Gründerin und Geschäftsführerin von smidig. Sie setzt sich sehr dafür ein, dass mehr Frauen auf IT-Konferenz Vortäge halten und so Frauen in technischen Berufen insgesamt sichtbarer werden. Als junge Frau hat sie viele Jahre Ballettunterricht genommen und liebt die Arbeit von Pina Bausch oder William Forsythe und ihren Tänzerinnen und Tänzern.

Foto women dancing von Brett Sayles von Pexels