#bpmmeets: Lebendiges BPM mit LEGO®

#bpmmeets: Lebendiges BPM mit LEGO®

By Lars BüsingSpielerisch vorgehen

Heute nehmen wir das „BPM meets…“ Blogstöckchen von Holisticon auf und beantworten 3 Fragen: Vor welchen „Prozess“-Herausforderungen stehen Unternehmen aktuell? Welche spannenden, innovativen oder bewährten Kombinationen sorgen aus unserer Sicht für gelebtes Prozessmanagement ? Wie profitieren Unternehmen und ihre Kunden von dieser Kombination? Was wird möglich? Auf geht’s: Vor welchen „Prozess“-Herausforderungen stehen Unternehmen aktuell? Das … Read More

Ist Lernen sexy?

Ist Lernen sexy?

By Lars BüsingAttraktive Arbeitsplätze

Christopher Chabris und Daniel Simons geben in ihrem Buch ‚The Invisible Gorilla‘ eine guten und lesenswerten Überblick über die Fehlwahrnehmungen, denen wir Menschen systematisch unterliegen. Wir erinnern uns z.B. an Dinge, die wir gar nicht erlebt haben, fallen mit schöner Regelmäßigkeit auf Zaubertricks herein, geben vor Gericht lausige Zeugen ab, glauben zu stark an einfache Kausalitäten … Read More

Agil, flexibel, neugierig: Lernen im Change Management

Agil, flexibel, neugierig: Lernen im Change Management

By Lars BüsingDienlich führen

Wenn wir etwas Neues lernen, dann ergeben sich für uns daraus immer auch Veränderungen. Und in Phasen der Veränderungen Lernen wir neue Dinge. Egal, ob wir die Veränderungen selbstbestimmt einleiten oder ob wir externen Veränderungen ausgesetzt sind. Im Berufsleben gibt es viele Beispiele dafür, wie wir externen Veränderungen ausgesetzt sind, z.B. wenn die Umsetzung neuer … Read More

Frische Ideen zur Gesprächsführung

Frische Ideen zur Gesprächsführung

By Lars BüsingDienlich führen

Auch altbekannte und bewährte Methoden können ein wenig Maifrische vertragen. Deswegen heute ein paar neurowissenschaftliche Gedanken zu zwei Klassikern aus der Gesprächsführung: Klassiker der Gesprächsführung: ‚Aktiv Zuhören‘ und ‚Fragen/Nachfragen‘ Aktiv Zuhören ist eine einfache Technik, die darauf basiert, das Gehörte in eigenen Worten wiederzugeben und durch die Bestätigung des Gegenübers abzusichern, es richtig verstanden zu … Read More

Weshalb soziale Ereignisse Schmerz oder Lust bereiten

Weshalb soziale Ereignisse Schmerz oder Lust bereiten

By Lars BüsingDienlich führen

Wissenschafler.innen vermuten, dass sich im Gehirn über die Jahrtausende eine Art ‚Huckepack-System‘ entwickelt hat, das dafür sorgt, dass wir sozial verbunden bleiben (das erhöht die „Überlebenschance“ für das Individuum) und zur Kooperation und gemeinsamem Lernen bereit sind (das bietet Vorteile gegenüber „Fresskonkurrenten“).  Es funktioniert so, dass sozialer Schmerz und soziale Lust „Huckepack“ auf den Systemen … Read More

Bitte nicht helfen!

Bitte nicht helfen!

By Julia DellnitzDienlich führen

Es gibt eine Reihe von neurowissenschaftlichen Untersuchungen, die darauf hinweisen das Hilfsangebote vom Empfänger als Bedrohung des Selbstwertes oder der eigenen Autonomie empfunden werden können. Da das Gehirn Bedrohungen aller Art erstmal mit denselben Automatismen begegnet, kann ein gut gemeintes Hilfsangebot also so bedrohlich „wirken“ wie die Wegnahme von Essen oder die Einschränkung der Bewegungsfreiheit und … Read More

Über das bewusste Lernen: Warum wollen wir lernen und wofür?

Über das bewusste Lernen: Warum wollen wir lernen und wofür?

By Lars BüsingAttraktive Arbeitsplätze

Fragen wie diese beschäftigen mich schon lange: Welche Fortbildungen sind sinnvoll für Einzelne oder Teams? … Wie kann ich ein Seminar so gestalten, dass die Teilnehmenden gern lernen? … Weshalb ist „Lernen“ so wichtig? … Und vor allem: Was macht, dass wir durch all das Angenehme, Anstrengende, Verwirrende, Verstörende, Befreiende, Bedrückende, Spaßvolle, Schmerzliche gehen, das … Read More

Lernen beginnt mit Verwunderung

Lernen beginnt mit Verwunderung

By Julia DellnitzSpielerisch vorgehen

Lernen beginnt mit Verwunderung. Und Frust. Wenn irgendwas unlösbar scheint. Nicht machbar. Sinnlos. Unbekannt. Oder noch besser: Unsinnig! Bei mir geht da irgendwas an. Ich fange dann an. Informationen sammeln, mit Leuten sprechen, zeichnen, schreiben, Modelle aus Pappe bauen oder aus LEGO®, irgendwas ausprobieren, damit spielen. Ins Museum gehen, Filme schauen. Warten. Laufen. Schlafen. Träumen. … Read More