Agile Kollegin Einander helfen

Eine oft vergessene Sache beim agilen Arbeiten ist, dass im Grunde genommen darum geht, gut zusammenzuarbeiten. Da werden digitale Boards eingeführt, da wird lange über Werte diskutiert, da werden Kanban und Scrum als Methoden hoch und runter excerziert und in Wirklichkeit steckt hinter all dem Zauber eine einfache Idee: Einander zu helfen. Und zwar immer.

Einander helfen. Und zwar immer.

Egal in welcher beruflichen Zwickmühle der Kollege oder die Kollegin gerade steckt. Unabhängig davon, in welcher Rolle oder in welcher – gar hierarchischen – Beziehung wir zueinander stehen. Keine Bereichsdenke und auch kein – nennen wir es mal berufsgruppenbezogener – Stolz. Wir bauen zusammen an einem Produkt oder liefern zusammen eine Dienstleistung und deswegen helfen wir einander. Und auch weil wir Menschen sind.

Aber helfen ist gar nicht so einfach. Wie mache ich das eigentlich gut? Jede.r kennt das. Du brütest über einem Problem und dann kommt jemand mit guten Ratschlägen. Oder unangemessenem Feedback. Oder nimmt es Dir gleich aus der Hand. Oder ruft Leute… Expert.innen… dazu, die die Situation nur viel viel schlimmer machen. Verschlimmhelferung.

3 Tipps zum Einander helfen

Zu Glück gibt es ein paar relativ naheliegende Tipps, die schon einen großen Unterschied machen:

  1. Checken, ob ich überhaupt Kapazität habe, zu helfen. Wie im Flugzeug, erst die Maske bei mir selbst anlegen bevor ich anderen helfen. Also erst prüfen, ob ich gerade die Zeit und/oder das Know-how habe der anderen Person zur Seite zu stehen.
  2. Zuhören. Für einen Kollegen oder eine Kollegin da zu sein, ist häufig schon eine große Hilfe. Zuhören, einfühlen, was in der anderen Person vorgeht, ihre Perspektive zumindest für eine Zeit konsequent mit einzunehmen hilft vor allem bei „emotionalen“ Hilfssituationen richtig weiter.
  3. Fragen. Nicht gleich mit guten Ratschlägen und Angeboten loslegen, sondern erstmal fragen und verstehen, was eigentlich los ist. Gute Fragen helfen dann dem Gegenüber meistens schon, die Situation aufzuklären, Strukturen und Muster zu entdecken und selbst einen Schritt in der Lösung weiterzukommen.

Wenn Dir unser Blog gefällt und Du auf dem Laufenden bleiben möchtest, schreib uns kurz eine Nachricht dazu, dann bekommst Du alle 2 – 3 Monate unseren Newsletter mit aktuellen Beiträgen aus dem Blog, Tipps und Tricks für die agile Praxis und Veranstaltungsankündigungen z.B. zur agilen Mini-Konferenz.

Foto: rawpixels.com via pexels.com