Julia hat auf der Lean, Agile & Scrum Conference in Zürich von  von ihren Expeditionen auf hoher See erzählt.  Während der Key Note begleitet ihr sie quer über den Atlantischen Ozean und entdeckt den Mikrokosmos an Bord eines Forschungsschiffs. Ihr bekommt Einblicke in die Modellierung von Ozean und Klima und erfahrt, wie die wissenschaftliche Arbeitsweise in agilen Projekten weiterhilft – Chaos, Komplexität und große Datenmengen inbegriffen: Was, wenn jeder Sprint ein kleine Expedition ist? Wie weisen Daten den Weg zu unerkannten Ideen? Weshalb sind klare Rollen auf engem Raum eine gute Idee – und Retros nur bedingt? Was kann man mit Salatöl alles reparieren? Wieso geht „Team“ an Bord nur cross-funktional? Und was passiert, wenn bei Windstärke 10 ein schwerer Sturm über den sorgfältig erarbeiteten Plan hinweg fegt?

Hier sind die Folien zum Download: Keynote Julia Dellnitz – Leinen los! Von der Agilität und dem Meer

Vielen Dank an das Team von der LAS, die SwissICT, die Sponsor.innen und die agile Community in der Schweiz – für das schöne Video und die wunderbar agile Konferenz mit Euch!