Ihr kennt die Situation selber gut genug – um etwas herauszufinden, muss man ein Experiment wagen. Ein solches Experiment mit einem neuen Lernformat war die agile Expedition im Februar. Ziel war es, für Agile Gestalter in Unternehmen ein Format zu schaffen, bei dem das mit- und voneinander Lernen zentraler Baustein ist.

Andreas Rieckhoff, Head of IT bei Lichtblick, sagt darüber: „Die Firmenauswahl und der sehr ehrliche Austausch mit den anderen Firmen war toll und hat uns weitergebracht. Ab einem gewissen Level kommt man nur noch voran, wenn man sich mit Menschen in ähnlicher Situation austauscht, wenn man voneinander lernt.“

Daher nehmen wir weitere Firmen am 5. und 6. Februar mit auf die 2. Agile Expedition.

Eine Lernreise zu mehreren Unternehmen

Während der Expedition geht Ihr auf eine Lernreise zu mehreren Unternehmen, die sich auch auf dem agilen Weg befinden. Zeitgleich begrüßt einer von Euch andere Expeditionsteilnehmer bei euch im Haus und Ihr bekommt Feedback zu Eurer agilen Vorgehensweise.

Euch erwarten zwei Tage intensiver Austausch, entlang der Dinge, die ihr herausfinden wollt und die für Eure Arbeit jetzt gerade wichtig sind. Wie bei jeder echten Expedition braucht es eine gute Vorbereitung, die wir mit einem gemeinsamen Call am 1. November starten werden.

Habt ihr noch Lust einen der letzten Plätze bei der 2. Agilen Expedition zu ergattern? Dann bewerbt euch jetzt oder lasst euch für eine der nächsten Expeditionen auf die Interessentenliste setzen.

Schreibt uns einfach eine kurze Mail an

dina[ätt]dinasierralta.com oder info[ätt]markuswittwer.de

Ausführliche Informationen findet Ihr auch unter: www.agile-expedition.de

Wir freuen uns schon auf die gemeinsame Entdeckungsreise mit euch!

Dina & Markus

Foto: iStockPhoto